Der Spieltag
temp
Am letzten Spieltag im Herbst änderte sich noch einiges in der Tabelle.

FC Atletico Innsbruck musste gegen Karibik Flava ran. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive, wodurch viele Tore auf beiden Seiten fielen. Die junge Truppe von Karibik Flava setzte sich knapp durch und kann damit den vierten Tabellenplatz festigen.

Kurd Innsbruck empfing die Goalsbusters. Die erste Halbzeit wurde von den Goalsbusters komplett verschlafen, somit ging es auch mit einem 2:0 für Kurd Innsbruck in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte fand der Vizemeister ein wenig besser ins Spiel, war jedoch sehr fahrlässig in der Chancenverwertung. Am Ende konnte das körperlich starke Heimteam den Vorsprung nachhause spielen.

Tabellenschlusslicht gegen Tabellenführer hieß es beim Spiel gegen FC Goal Latino und NK Herceg Bosna Tirol. Die Latinos versuchten durch ein sehr hart geführtes Spiel , den Tabellenführer nicht in den Spielfluss kommen zu lassen. Am Ende setzte sich die Klasse klar durch und beide werden am jeweils anderen Ende der Tabelle überwintern.

Das Nachtragsspiel zwischen FC Atletico Innsbruck und Kurd Innsbruck aus der fünften Runde wurde zum Schützenfest. Nachdem Kurd Innsbruck den Vizemeister zum stolpern brachte wurde Atletico Innsbruck regelrecht vorgeführt. Zu dem Ergebnis 4:13 muss man nicht mehr viel sagen. Der höchste Sieg eines Teams in der Herbstsaison.

Nach dem heutigen Spieltag ist klar, mit Kurd Innsbruck ist ein starkes Team in die Liga gekommen und aller Voraussicht nach, gibt es im Frühjahr einen Dreikampf an der Tabellenspitze.

MELDUNGEN
temp
Seit dem Sommer 2018 gehört Kurd Innsbruck dem ÖKF... ... weiter
temp
Wie der Vorstand des ÖKFB bereits beschlossen hat,... ... weiter
temp
Liga Imst nimmt Formen an
Der seit langem ins Auge gefasste Standort Imst, n... ... weiter
temp
Winterpause ab dem 11. November
Aufgrund der Wetterlage und der Ligasituation wurd... ... weiter
temp
NK Herceg Bosna ungeschlagen
NK Herceg Bosna Tirol dominiert seit dem Eintritt ... ... weiter
TOP THEMEN
Copyright 2017 (c) ÖKFB - All rights reserved